Naturbeobachtungen im Großraum Flensburg

Teilen Sie hier Ihre Beobachtungen!

Kommentare: 651
  • #651

    Ursula Niss (Freitag, 27 Januar 2023 19:58)

    Heute begegnete mir im NSG Twedter Feld beim alten Schießwall ein ganzer Trupp lebhafter Wintergoldhähnchen. Sie suchten sowohl in den bodennahen Brombeeren als auch hoch in den Bäumen emsig nach Nahrung. Ich war zunächst durch ihre Rufe auf sie aufmerksam geworden. Je länger ich ihnen zuschaute, desto mehr nahm ich aus dem Hintergrund den anmutigen fein hin und her klingelnden Gesang einzelner Individuuen wahr.

  • #650

    Michael Sturm (Montag, 23 Januar 2023 13:22)

    Habe am 21.1.23 um die Mittagszeit im Eingangsbereich des Friedhofs Adelby in einer Baumhöhle einen Waldkauz beobachtet und fotografiert, der sich die Sonne auf die Federn schienen ließ. Laut Auskunft einiger Friedhofsbesucher soll er dort seit ca. einem Jahr immer wieder zu sehen sein.

  • #649

    Klaus Jenderze (Samstag, 21 Januar 2023 12:41)

    Heute auf der Bachwiese, einige Erlenzeisige und Gimpel beim naschen der Erlen beobachtet. Erfreulich war auch zu sehen, dass die beiden Bäche voll mit Wasser waren, somit ist eine rege Bewegung gewährleistet. Am Libellenteich konnte ich wieder einen Zaunkönig entdecken.

  • #648

    Susanne Schmidt (Sonntag, 15 Januar 2023 12:06)

    Heute Morgen habe ich in Holnis Spitze endlich wieder einen Seeadler gesehen

  • #647

    Rainer Niss (Freitag, 06 Januar 2023 09:13)

    Gestern auf der NABU-Bachwiese in Klues gleichzeitig 4 Kernbeißer.

  • #646

    Eike Fischer (Mittwoch, 04 Januar 2023 14:43)

    Gestern waren vom Quellental von der Promenade aus ein Trupp von 12 Mittelsägern und Gruppen von Eiderenten sowie ein einsamer Rothalstaucher zu beobachten. Lustig anzusehen war ein Streit zwischen einer Silbermöwe, die am Strand einen Taschenkrebs zerhackte und einer Krähe, die davon etwas abhaben wollte und ständig Annäherungsversuche machte, aber immer wieder drohend verjagt wurde. Ihr blieben nur ein paar leere Schalen und Krebsbeine übrig. Beute teilen ist allenfalls in der eigenen Familie angesagt!

  • #645

    Ursula Niss (Dienstag, 27 Dezember 2022 08:59)

    Flensburger Förde: Quellental/ Forst Wille, 24.12. nachmittags: 2 - 3 Schweinswale und balzende Schellenten.
    Die sonst eher stillen Männchen stoßen während der Balzzeit ein beinahe elektronisch anmutendes '„kwäk-ärr' aus. Sie werfen den Hals dabei zunächst weit nach hinten, bevor sie ihn hoch aufrichten. Ein grauer Nachmittag mit besonderen optischen und akustischen Eindrücken am Wasser.

  • #644

    Ursula Niss (Sonntag, 18 Dezember 2022 19:06)

    Heute flogen 16 Kraniche laut rufend über Holnis. Auch ein Raufußbussard war zu sehen. Außerdem meinte ich, in schnellem Flug einen Löffler gesehen zu haben. Die langen schwarzen Beine waren deutlich zu sehen.

  • #643

    Ursula Niss (Donnerstag, 08 Dezember 2022 19:27)

    Über die schneegetupfte Landschaft in Schausende sah ich heute 17 Singschwäne ziehen. Wer auf den quäkenden Ruf achtet, kann weiterhin immer wieder auch größere Trupps von Bergfinken hier beobachten.

  • #642

    Klaus Jenderze (Sonntag, 04 Dezember 2022 16:33)

    Heute konnte ich zwei Zaunkönige beoachten, einen am Libellenteich und den anderen am Moorbach. Zudem eine kurze Sichtung des Eisvogels, ebenfalls am Moorbach.

  • #641

    Undine Bohlsen (Sonntag, 04 Dezember 2022 15:38)

    Am 02. Dezember gegen 12.15Uhr konnte ich einen Eisvogel am Teich neben dem Tastruper Weg 40 beobachten.
    Mit fiel ein blauer Vogel auf, der flach über die Wasseroberfläche flog. Als er sich an einem Schilfrohr niederließ, konnte ich ihn mit dem Fernrohr genau sehen.

  • #640

    Daniel Buschmann (Sonntag, 27 November 2022 22:27)

    Am 26.11.22 konnten Rainer Niss und ich zum ersten Mal eine Wasserralle im Umfeld unserer NABU-Bachwiese feststellen und zwar an dem Teich, in dem Lachs- und Moorbach zusammenfließen. Wir konnten die Ralle für längere Zeit hören und mir gelang es sogar, während eines Ansitzes am Teichufer den Vogel kurz zu beobachten. Vorher hörten wir einen Eisvogel an besagtem Teich und im Gehölzstreifen, der die Teichwiese nach Osten und Norden hin umrandet, hielt sich ein kleiner Trupp von ca. 10 Grünfinken auf.

  • #639

    Ursula Niss (Samstag, 12 November 2022 19:21)

    Heute war am westlichen Rand des Friedeholzes wiederholt ein Schwarzspecht mit seinen unterschiedlichen Rufen zu hören. Ein Sperber schoss an einer Hecke entlang - und das vermutlich nicht vergebens. Denn die Landschaft dort ist derzeit sehr vogelreich: Schwärme von Wacholder- und Rotdrosseln suchen Gärten und Knicks mit Apfelbäumen auf, Bergfinken und Erlenzeisige vagabundieren unermüdlich umher, Rotkehlchen singen, Zaunkönige warnen, Schwanzmeisen und Dompfaffen rufen und natürlich die verschiedenen Meisenarten sowie Amseln. Unter den ziehenden Graugänsen ist oft der hohe Ruf der Blässgänse zu hören.

  • #638

    Ursula Niss (Donnerstag, 27 Oktober 2022 11:04)

    Am Sonntag (23.10.) waren bei Windstille in dem Bereich zwischen Quellental und Solitüde 4 lebhafte Schweinswale in der spiegelglatten Förde sehr schön zu beobachten. Sie bewegten sich nicht nur flach, sondern teilweise recht hoch aus dem Wasser heraus. Das war über einen längeren Zeitraum ein sehr schöner Anblick.

  • #637

    Margret Kruso (Sonntag, 23 Oktober 2022 12:34)

    Am 16. September habe ich die Kopfschildschnecke Haminoea solitaria im Windwatt in Holnis (Nordseite zwischen Salzwiese und Seemannsgrab) gefunden. Es waren leere Gehäuse, lebende Schnecken und Laichballen in großer Zahl vorhanden. Als ich am letzten Wochenende wieder dort war, war keine Spur von ihnen zu entdecken.

  • #636

    Susanne Schmidt (Sonntag, 23 Oktober 2022 08:36)

    Gerade eben,ca. 8.30 Uhr, habe ich in Fahrensodde einen Eisvogel gesichtet

  • #635

    Daniel Buschmann (Samstag, 22 Oktober 2022 15:16)

    Am 28.09. beobachtete ich eine Gryllteiste östlich von Holnis. Daniel Buschmann

  • #634

    K. Wagner (Montag, 03 Oktober 2022 11:35)

    Hier auf Duburg ist uns aufgefallen, dass wir kaum noch Vögel sehen. Möwen, Stadttauben, ein paar Krähen , ab und zu mal Meisenpäärchen. Das ist alles. Es ist beängstigend still. Seit den letzten Wochen ist das so. Hat jemand Ähnliches beobachtet? Hat jemand eine Erklärung ?

  • #633

    Rainer Niss (Dienstag, 27 September 2022 11:01)

    Bei der NABU Pilzexkursion am 25.9.2022 im NSG Twedter Feld wurden neben
    wegen ihrer ästhetischen oder kulinarischen Qualitäten bekannten Pilzen wie Eichen-Rotkappe,
    Steinpilz, Birkenpilz und Austernseitling auch weniger allgemein bekannte Arten wie Stoppeliger
    Drüsling, Sklerotien-Stielporling, Verfärbender Porenschwamm und Düsterer Erlenschnitzling gefunden.

  • #632

    Familie Wrogemann (Montag, 19 September 2022 09:13)

    Wir haben am Samstag, den 17.09.2022 drei Schweinswale vor dem Badestrand Holnis gesehen. Wir waren schwimmen und konnten in etwa 200m Entfernung ganz deutlich 3 Rückenflossen erkennen, die immer wieder aus dem Wasser auftauchten.

  • #631

    Susanne Schmidt (Sonntag, 04 September 2022 07:32)

    Heute Morgen gegen 7.30 habe ich endlich mal wieder einen Eisvogel am kleinen Noor auf Holnis gesehen.

  • #630

    Ursula Niss (Sonntag, 07 August 2022 10:20)

    Manchmal sieht man in der Natur etwas, das man bislang hauptsächlich nur aus Büchern kennt, und das man draußen zunächst gar nicht richtig einordnen kann. So erging es mir am Samstag in Klues auf der Nabu-Bachwiese. Ich sah etwas in der Wiese liegen, das beinahe aussah wie zusammengeklumpter Blasentang (von einer überfliegenden Möwe fallen gelassen?) oder wie Hinterlassenschaften nach reichlich Kernobstgenuss. Erst als ich das Gebilde umdrehte, wurde offenbar, dass es es sich um Reste eines Hummelnestes handelte. Nach einer Weile krochen sogar noch letzte Bewohner (Ackerhummeln) aus einzelnen Wabenzellen. Wahrscheinlich wurde das Nest von einem Tier ausgegraben.

  • #629

    Rainer Niss (Dienstag, 02 August 2022 16:52)

    Im NSG Twedter Feld waren heute gleich 4 Moschusbockkäfer auf einer
    Pflanze gleichzeitig zu sehen. Siehe auch "Neue Bilder NSG Twedter Feld".

  • #628

    Doris Doppstadt (Montag, 01 August 2022 12:41)

    Gestern Mittag konnten wir einen Seeadler auf der nördlichen Landzunge von Holnis beobachten. Er saß eine ganze Weile dort, wurde aber von Möwen attackiert. Als er dann wegflog, konnte man ihn eindeutig identifizieren

  • #627

    Rainer Niss (Freitag, 29 Juli 2022 13:54)

    Im NSG Twedter Feld war heute mittag dicht am Hauptweg ein Schwarzspecht zu beobachten.

  • #626

    Rainer Niss (Dienstag, 26 Juli 2022 21:40)

    Auf der NABU-Bachwiese in Klues war heute die schöne Wildbiene Andrena hattorfiana (Knautien-Sandbiene) zu sehen. Siehe auch “Bilder von der NABU-Bachwiese in Klues“.

  • #625

    Susanne Schmidt (Montag, 25 Juli 2022 16:17)

    Heute Morgen hatte ich wieder Glück und konnte Schweinswale bei der Jagd vor Solitüde beobachten. Diesmal waren sie sehr nah am Anleger unterwegs. Zur Zeit sind dort große Fischschwärme zu sehen. Also ideale Bedingungen für die Wale.

  • #624

    Susanne Schmidt (Dienstag, 19 Juli 2022 10:26)

    Heute Morgen konnte ich gut zwei Stunden 3 Schweinswale vor Solitüde beobachten

  • #623

    Ursula Niss (Samstag, 16 Juli 2022 22:32)

    Am Montag, 11.Juli, flogen abends mehrere große Schwärme von Löffelenten rufend über Schausende hinweg.Insgesamt waren es wohl ca. 100. Das fand ich recht beeindruckend.

  • #622

    Rainer Niss (Freitag, 24 Juni 2022 20:15)

    Gestern sangen auf beziehungsweise an der NABU-Bachwiese in Klues Bluthänfling und Teichrohrsänger. Im Feuchtgebiet rief das Teichhuhn und man konnte dort seine Fußabdrücke sehen. Siehe dazu Bild unter „Bilder von der NABU-Bachwiese in Klues“.

  • #621

    Eike Fischer (Montag, 20 Juni 2022 01:16)

    Gestern sahen wir in Holnis auf einer frisch gemähten Wiese in der Nähe vom Fährhaus einen jungen Fuchs herumschnüffeln, direkt daneben einige Krähen, völlig unbeeindruckt. An der Steilküste kurz vor dem Beobachtungsstand flogen einige Uferschwalben in ihre auf halber Höhe gegrabenen Bruthöhlen, einige Meter daneben waren menschliche Fussspuren und Sandabbrüche am Abhang zu sehen, der Bereich ist nicht abgesperrt oder beschildert. Auf der Landzunge sassen viele Eiderenten und Kormorane und einige Mittelsäger.

  • #620

    Ursula Niss (Samstag, 04 Juni 2022 21:06)

    Heute konnte ich in Glücksburg den ersten Distelfalter für dieses Jahr beobachten. Er stärkte sich ausdauernd an Goldlack und Nachtviole.

  • #619

    Eike Fischer (Freitag, 03 Juni 2022 12:13)

    Wer noch einige blühende Orchideen _ geflecktes Knabenkraut - und gelbe Iris sehen möchte, sollte ins Habernisser Moor zur Quelle wandern. Dort ist auch ein Rohrweihenpärchen zu beobachten und der Sprosser zu hören. Eine ganze Knabenkräuterwiese bietet sich am Margarethensee in der Nähe des Schlosses in Grafenstein/Grasten in Dänemark. Dazu ruft meistens der Kuckuck. Bei mir im Garten in Tarup sind die ersten Kohlmeisenjungen und Feldsperlinge ausgeflogen.

  • #618

    Susanne Schmidt (Sonntag, 29 Mai 2022 08:01)

    Heute war ich endlich mal wieder auf Holnis unterwegs. Ich habe einen Dachs,eine Schar Stare, Diestelfinken, einen Waldkauz beim Fährhaus und eine Ricke mit ihrem Kitz gesehen.

  • #617

    Susanne Schmidt (Donnerstag, 26 Mai 2022 18:18)

    Heute habe ich Grünfink, Gartenrotschwanz,Gelbspötter und Buntspecht beobachten können im Landschaftspark Twedter Mark

  • #616

    Rainer Niss (Mittwoch, 25 Mai 2022 20:08)

    Im NSG Twedter Feld sind derzeit Waldlaubsänger, Kuckuck und Gartenrotschwanz zu hören.

  • #615

    Susanne Schmidt (Dienstag, 24 Mai 2022 10:44)

    Heute Morgen sah ich einen Dachs hinterm Haus, Siedlung Twedter Mark/Am Soot

  • #614

    Susanne Schmidt (Sonntag, 22 Mai 2022 08:38)

    Gestern Morgen konnte ich den Ruf von zwei Kuckucken auf Holnis hören. Außerdem sah ich 5 Fasane und zwei Fasanhennen.

    Heute Morgen konnte ich in Fahrensodde 1 Graureiher und mehrere Rauchschwalben beobachten.

  • #613

    Ursula Niss (Sonntag, 15 Mai 2022 20:39)

    14.5. Gartengrasmücke und Dorngrasmücke in Holnis angekommen.

  • #612

    Herta Bey (Sonntag, 15 Mai 2022 16:00)

    Sonntag, 15. Mai 2022 - Jürgensby
    Heute sind wieder unsere Mauersegler eingetroffen!
    Das ist sehr früh, denn in den vergangenen Jahren kamen sie immer am 20. oder 21. Mai. Wir zählten bisher 6 Vögel, die hoch am Himmel oder
    zwischen unseren Häusern fliegen. Wir freuen uns sehr und sind gespannt auf den eventuellen Bruterfolg in diesem Jahr.

  • #611

    Susanne Schmidt (Sonntag, 15 Mai 2022 15:38)

    Gerade eben konnte ich einen Kuckuck in Mürwik, Höhe Marineschule, hören.

  • #610

    Ursula Niss (Freitag, 13 Mai 2022 20:53)

    Heute bei Jarplund einen Grauschnäpper gesehen, bei Schausende einen Trauerschnäpper und einen Gelbspötter.

  • #609

    Rainer Niss (Freitag, 13 Mai 2022 11:40)

    Heute habe ich erstmals im NSG Twedter Feld ein Hermelin gesehen. Ein Mauswiesel hatte ich dort bereits mehrfach gesehen, so dass ich annehme,dass das Hermelin dort vielleicht seltener ist. Eine Verwechslungsgefahr mit dem Mauswiesel bestand nicht, weil die schwarze Schwanzquaste des Hermelins, das dicht vor mir über den Weg sprang, gut zu erkennen war.

  • #608

    Eike Fischer (Mittwoch, 11 Mai 2022 20:13)

    Gestern Abend und heute am Morgen rief ein Kuckuck am Bahndamm in Tarup sehr oft und lange. Im Garten saß ein Gimpel in der Eibe und putzte sich ausgiebig und ohne Scheu sein hübsches Gefieder

  • #607

    Susanne Schmidt (Sonntag, 08 Mai 2022 14:35)

    Heute konnte ich endlich mal wieder einen Seeadler am kleinen Noor auf Holnis beobachten.

    Außerdem hielten sich sehr viele Stieglitze in der Nähe des Parkplatzes auf. Die Pusteblumen hatten es ihnen wohl angetan.

  • #606

    Rainer Niss (Sonntag, 08 Mai 2022 09:20)

    Gestern war der Waldlaubsänger am Hauptweg im NSG Twedter Feld zu hören. In den letzten Jahren war er hier seltener geworden.

  • #605

    Ursula Niss (Freitag, 06 Mai 2022 19:26)

    In Schausende konnte ich heute den für mich ersten Kuckuck an der Flensburger Förde hören.
    Gestern flogen bei Schausende zwei Kraniche laut rufend umher.

  • #604

    Eike Fischer (Donnerstag, 05 Mai 2022 00:24)

    Einige Rauchschwalben flogen über den kleinen Teich beim Weidenbogen an der Taruper Au, an dem auch ein Teichhuhn sein Nest baut. Im Gárten bei uns singen Zilpzalp, Fitis, Mönchs- , Garten- und Klappergrasmücke, Heckenbraunelle, Zaunkönig, Amsel und Singdrossel, Buchfink- ein schönes Konzert. Auf dem Friedhof Adelby konnte ich ein Hohltaube beobachten.

  • #603

    Rainer Niss (Dienstag, 03 Mai 2022 20:54)

    Im NSG Twedter Feld war heute die erste singende Gartengrasmücke am Hauptweg im Waldrandbereich zu hören.

  • #602

    Rainer Niss (Montag, 02 Mai 2022 18:32)

    Im Twedter Feld war am 2.5.2022 im Waldteil ein rufender Mittelspecht zu hören. Im Grünlandbereich konnte ich Birkenzeisige beobachten, deren Fluggesang auch zu vernehmen war. Sie sind jetzt seit vielen Jahren regelmäßig und zeitweilig recht zahlreich im NSG vertreten.